Los Llanos Tour ( 3 Tage / 2 Nächte )

Östlich von Merida erstreckt sich das über 230.000 Quadratkilometer große Gebiet der Llanosebene. Die Llanos sind eine scheinbar nicht endende Savannenlandschaft mit einem einzigartigen Tierreichtum. Wie kein anderes Gebiet wird der Charakter der Tieflandebene von Regen- (Juni-November) und Trockenzeit (Dezember-Mai) bestimmt.
Während sich in der Trockenzeit das lebenswichtige Wasser immer mehr zurückzieht, und für die Bewohner ein Kampf ums Überleben sich anbahnt, beginnt nahezu ein Freudentanz der Natur mit dem Einsetzen der ersten Regenfälle. In den Llanos haben wir für Euch zwei Tourenangebote zusammengestellt.


Unsere komfortable Dreitagestour mit dem Aufenthalt auf einer der größten Haciendas des Landes, dem "Hato El Cedral". Die zweite Möglichkeit ist eine preisgünstige 4-Tage Gruppentour (ab 4 Personen) von Merida startend, die Euch weit in den Süden von Apure führt.

Laguna Negra

 


Los Llanos Tour mit Unterkunft im Hato El Cedral (3 Tage / 2 Nächte)

Kapelle von Juan Felix Sanchez1. Tag: Wir beginnen unsere Tour auf der schönsten Straße von Venezuela. Sie führt uns durch viele schöne Kolonialdörfer der Anden.
Auf dem Weg besuchen wir ein UNESCO-Kulturerbe, die natursteinerne Kapelle von Juan Felix Sánchez, und eine Kondor-Aufzuchtstation.
Wir überqueren den Adlerpass auf einer Höhe von 4.200m. Hier sehen wir eine skurrile Landschaft, in der Frailejones wachsen, die bis zu drei Meter hoch werden und typisch für diese Páramo-Vegetation sind.
Kondor-AufzuchtstationVon der Lagune Mucubaji wandern wir zur schwarzen Lagune (Laguna Negra). Dort angekommen, haben wir uns ein leckeres Mahl verdient, eine frisch gefangene, in Knoblauch gebratene Forelle.
Anschließend geht es wieder bergab, immer an der Außenwand der Anden entlang.
Wir passieren die unterschiedlichsten Vegetationen, Páramo, subtropischer Regenwald und Elfenwald. Im kolonialen Andendorf Altamira werden wir in der Posada Altamira, einem sehr gut ausgestatteten Kolonial-Herrenhaus am Plaza Bolívar, übernachten.

 
2. Tag: Heute geht es in die Los Llanos. Um die Mittagszeit kommen wir an im Hato El Cedral. Das Hato ist eine klassische Llanosfarm, die 56.000 Hektar groß ist und Rinder züchtet. Zum anderen hat es aber auch die Möglichkeit, dass Touristen, die Tiere, die auf dem Gelände geschützt leben, beobachten können.

Capibaras

Dazu zählen Kaimane, Capybaras (Wasserschweine), Schildkröten und Leguane. Wer möchte, kann nach dem Mittagessen auf eine Safari gehen und an den Wasserlöchern und in der Savanne bis zu 300 Vogelarten sehen. Die Markantesten sind die purpurfarbenen Ibisse, die Rosa-Löffler, die Jaribu-Störche sowie Aras und Papageien. Im Hato besteht ebenfalls eine gute Chance den kleinen (Tamandua) und den großen Ameisenbär zu beobachten. Ebenfalls lässt sich die Anakonda gerne mal sehen. Die Größte, die wir auf einer Exkursion gesehen haben, war 7m lang. Schon eine einfache Kamera mit geringem Zoom ermöglicht sehr gute Tierfotos, da wir ihnen sehr nahe kommen.

Kaimane

Gefräßige Piranhas angeln3. Tag: Vor dem Frühstück machen wir eine kleine Wanderung, um Papageien und Aras zu beobachten. Wir frühstücken ausgiebig und machen eine Bootstour, bei der wir die rosafarbenen Süßwasserdelfine sehen werden. Der Cańo Matiyure und Caicara fließen direkt durch das Hato und bieten mit ihren ruhigen Flussarmen ideale Plätze für seltene Vogelarten, wie z.B. den Agami Heron und verschiedene Greifvögel. Kaimane, Krokodile und Wasserschweine beobachten uns vom Ufer und vom Wasser aus.
Am Nachmittag geht es wieder zurück nach Merida. Ihr habt auch die Möglichkeit von Barinas aus den Bus oder einen Flug zu Eurem nächsten Zielort zu nehmen.

Tourenpreis:
Ab 2 Personen möglich, Preis pro Person ca. 260 Euro

Inklusive:
Transfers, Exkursionen wie beschrieben, Übernachtung in komfortablen Unterkünften, alle Mahlzeiten und nicht-alkoholische Getränke, professionelle Reiseleitung (deutsch oder englisch)

Anreise:
Mit dem Bus, Flugzeug oder einem Transfer nach Merida oder Barinas. Gern sind wir bei Reservierungen von Unterkünften und der Organisation von Abholungen und Transfers behilflich.



Los Llanos Tour ab Merida ( 4 Tage / 3 Nächte )

1. Tag: Wir starten unsere Tour am Morgen von Merida auf einer der schönsten Straßen von Venezuela vorbei an kolonialen Andendörfern, in Richtung Adlerpass auf 4200 Metern. An diesem Vormittag werden wir eine Kondoraufzuchtstation besuchen und die in über 3000 Meter hoch gelegenen "Laguna Negra" und "Laguna Mucubaji" sehen. Danach führt uns unser Weg in die Tiefebenen des Bundesstaates Barinas. Eindrucksvolle Landschaften werden an uns vorbei ziehen, wenn wir uns auf den Weg von über 4000 Metern in die Feuchtsavanne der Llanos Ebene begeben.
Natürlich gibt es immer mal einen kleinen Stopp für ein Foto oder für ein typisches Mittagessen (Grillplatte). Nachdem wir am Nachmittag den Fluss "Apure" bei Bruzual überquert haben, sind es noch 3 Stunden Fahrt bis zu unserem Hängemattencamp, in dem wir in den Weiten der Llanos übernachten werden.
2. Tag: Nachdem uns die ersten Sonnenstrahlen den neuen Tag angekündigt haben, frühstücken wir mit unseren venezolanischen Gastgebern auf dem Bauernhof. Heute werden wir auf dem Rücken eines Pferdes die unberührte Savanne erkunden. Dabei werden uns Brüllaffen, Kaimane und eine große Vielfalt an Vögeln begegnen. Nach dem Mittagessen bleibt uns Zeit für eine kleine Pause (Siesta) an einem schattigen Plätzchen.
Am Nachmittag wird unser Guide mit uns nach einem ganz speziellen Tier auf die Suche gehen. Mit etwas Glück werden wir eine Anakonda sehen. Am Abend kehren wir zu unserem Camp zurück.
Piranhas fischen3. Tag: Heute sind wir mit dem Boot unterwegs, um Flussdelfine, Leguane und Schildkröten zu beobachten. Natürlich werden wir auch wieder verschiedene Vogelarten sehen und vielleicht auch Wasserschweine (Capibaras). Auf dem kleinen Nebenfluss des Apure bekommt man einen fantastischen Einblick in die Flora und Fauna dieser Region. Hier ist auch die Heimat der Fischotter und Nutrias… mit etwas Glück!!!
Nach der Mittagspause brechen wir noch einmal zu einer kleinen Wanderung auf und am späten Nachmittag geht es dann ans Piranhas fischen. Unsere Freunde werden diese im Camp für uns zubereiten und zum Abendbrot servieren. Unseren letzten Abend werden wir gemütlich im Camp mit unseren neuen Freunden verbringen.
Anaconda4. Tag: Der heutige Tag ist der Rückreisetag nach Merida. Einige von Euch werden bereits hier Abschied nehmen und die günstige Gelegenheit nutzen von "Mantecal" einen Bus in Richtung "San Fernando de Apure", "Puerto Ayacucho" oder "Ciudad Bolivar" (Gran Sabana, Canaima - Angel Fall) zu nehmen. Die Anderen fahren mit uns zurück nach Merida oder lassen sich nach Barinas bringen, um einen Bus/Flug in Richtung Norden "Valencia" und "Caracas" anzutreten. Wir erreichen Merida am Abend.
Anmerkung: Der Tourenablauf kann abhängig von der Saison oder der Situation vor Ort von den Reiseführern etwas verändert werden. Aufgrund von Regen- und Trockenzeit variiert die Flora und Fauna. Unsere Guides sind stets bemüht, Euch eine optimale Tour zu bieten.

Tourenpreis:
pro Person ca. 270 Euro

Inklusive:
Jeep- und Bootsafari, Ausflug zu Pferde, Übernachtung in einem einfachen Hängemattencamp (Moskitogeschützt), mehrsprachiger Reiseführer, alle Mahlzeiten und alkoholfreien Getränke

Anreise:
Mit dem Bus, Flugzeug oder einem Transfer nach Merida oder Barinas. Gern sind wir bei Reservierungen von Unterkünften und der Organisation von Abholungen und Transfers behilflich.

Zur Homepage von Mariposa-Tours